Schulangebote



Museumspädagogische Angebote

Buchung unter: Tel. 0208 41249 28, E-Mail: ludwiggalerie@oberhausen.de

 

Kinder & Jugendliche – Kindergarten & Schule

Dialogische Führungen altersgemäß mit entsprechend didaktisch-methodischen und gestaltungs-praktischen Angeboten – auch außerhalb der Schulzeit buchbar.

Di–Fr  10–11:30 Uhr, 11:30–13 Uhr, 13–14:30 Uhr; nachmittags, am Wochenende und in den Ferien auf Anfrage

90 Min., 20 Euro + erm. Eintritt von 1 Euro je Schüler/in

 

 

STAR*1*The Factory

Künstler und Agenten* In Action* Step by Step*…. The Making of a Star***

 

Traum-Fabrik

Kreiere deinen Star! Cool! Stylish! Mit Trend-Frisur, Glamour-Look und Accessoires!
Zeichne, male und gestalte Lieblingsoutfits für deine Star-Doll-Anziehpüppchen aus Papier, erfinde Künstlernamen und erstelle Set-Cards für Model-, Film- oder Musik-Stars. Vorab werfen wir einen Blick auf die großen Hollywood-Berühmtheiten in der Ausstellung.

90 Minuten, Schule ab Klasse 3

20 Euro zzgl. erm. Eintritt von 1 Euro p. P.

 

 

Hollywood Promotion Tour

Wir spielen Hollywood! Wir produzieren Träume! Da gibt es Sternchen, die große Stars werden wollen; da gibt es coole Agent*innen, die Musiker*innen und Leinwandheld*innen vermarkten; da gibt es Regisseur*innen, die Hauptrollen verteilen; da gibt es Hollywood-Studio-Bosse, die ihre Filme in allen Kinos sehen wollen. In mehreren Teams finden die ‚Profis‘ zusammen – auf der Suche nach dem nächsten Super-Star.

90 Minuten, SEK 1 und SEK 2

20 Euro zzgl. erm. Eintritt von 1 Euro p. P.

 

 

STAR*2*The Studios

Spot an* Fotoshoot* im „richtigen“ Licht***

 

Star-Foto

Inszeniere deinen Star! Prinz*essin! Musiker*in! Schauspieler*in! YouTuber*in!

Achte auf Haltung, Mimik, Körpersprache, Licht und Schatten beim Fotografieren im Foto-Studio, in VIP-Vitrine oder im Schloss-Garten. Kronen, Kappen, Hüte, Mützen und Accessoires liegen bereit für deine Partner- oder Gruppen-Shootings.

Tipps und Tricks der Fotografen besprechen wir an ausgewählten Fotos in der Ausstellung. Bitte Handy oder Digitalkamera mitbringen.

90 Minuten, Kindergarten und Schule ab Klasse 1

20 Euro zzgl. erm. Eintritt von 1 Euro p. P.

 

Hot Shot!

Großer Auftritt im Blitzlicht: Posing, Style und Maskerade. Im Studio steht alles bereit für das ultimative Star-Foto. Ein Rundgang durch HOLLYWOOD ICONS stellt zuvor die Star-Galaxy der Traumfabrik vor. Vor allem Glamour sollten die makellosen Bildnisse auf den Starfotos der Hollywood-Ära ausstrahlen. Mit Licht und Schatten in Szene gesetzt, Leinwandgöttinnen mit überirdisch schönem Antlitz, marmorne Porträts, Fotos für die Ewigkeit.

Vom Image-Bild bis hin zum Porträt, dramatisches Hell-Dunkel oder lieber in Farbe: Im Studio experimentieren wir mit unterschiedlichen Formen der fotografischen Inszenierung.

90 Minuten, SEK 1 und SEK 2

20 Euro zzgl. erm. Eintritt von 1 Euro p. P.

 

 

STAR*3*A Star Is Born

Von Hollywood Heroes* bis Facebook* Instagram und Co.***

 

Stars und Sternchen

Vergleiche deinen Star! Cool und angesagt sind Farb-Fotos in Zeitschriften, Medien, Sozialen Netzwerken? Angestaubt: Schwarz-Weiß-Fotos in der Ausstellung? Was ist „In“ – „Out“ oder was sind „Do“– „Don´t“ in Magazinen und Netzwerken wie TopModel, Bravo Girl, Bibis Beauty-Palace, 4Teens, etc.?

Welche Bilder machen „Stars“ und welche Tricks gibt es bei Star-Fotografen?

Der Museumsgang oder auch „Walk of Fame“ macht echte Stars sichtbar!

90 Minuten, Schule ab Klasse 4, SEK 1

20 Euro zzgl. erm. Eintritt von 1 Euro p. P.

 

 

Dreams for sale – Die Geschichte der Starfotografie

Das Genre der Filmstar-Porträts entwickelt sich bereits in der Stummfilm-Ära. Schon in dieser Zeit geht es um Typisierung, Herstellung von Wiedererkennbarkeit und Idealisierung, etwas, das man heute als das Kreieren eines Star-Images beschreiben würde. Im klassischen Hollywoodkino der 1930er und 1940er Jahre professionalisiert und kommerzialisiert sich dann die Produktion von Starfotos als ein wichtiger Teil des Studiosystems. Homestories, fiktive Viten und vermeintlich Persönliches sollten die Fans bei der Stange halten.

Waren es früher Fotografen, die das Image des Stars im Porträt inszenierten, so erstellen heute die Stars ihre Bilder oftmals selbst. Der berühmte Paparazzo Ron Galella formulierte das 2015 treffend in einem Interview: „Everyone is a paparazzo now with cell phones.“

Dialogischer Rundgang, 60 Minuten, SEK 2

20 Euro zzgl. erm. Eintritt von 1 Euro p. P.

 

 

STAR*Foto Auktion

Money makes the world go round: Kunst verkaufen und ersteigern***

Auf dem Kunstmarkt ist die Hölle los und Auktionen brechen alle Rekorde. Jäger und Sammler sind auf der Pirsch nach dem besten Stück. Dreht mit uns das große Rad und spielt das Spiel vom „Kunst-Kaufen“: Wählt eure Top Seller in der Ausstellung, stellt kleine Expertisen aus und legt die Preise für die Ware fest. Auf der großen Kunst-Versteigerung heißt es dann am Schluss: Bestseller zum Hammerpreis – Wer bietet mehr … zum 1. …, zum 2. …, zum 3!

90 Minuten, SEK I und SEK II, Gruppen ab 11 Jahre

20 Euro zzgl. erm. Eintritt von 1 Euro p. P.

 

  

STAR*The Charts

SchülerInnen kuratieren und präsentieren die TOP 10 der aktuellen Ausstellung: Die LUDWIG CHARTS!

Nach einem Rundgang mit dem Schwerpunkt TOP 10 der aktuellen Ausstellung treffen kleine Kuratoren-Teams ihre eigene Wahl. Die Lieblingskunstwerke werden anschließend der ganzen Gruppe präsentiert. Im Mittelpunkt steht sowohl die inhaltliche Information, als auch die Performance vor den Kunstwerken mit Übungen zur Körpersprache.

Zum Abschluss können die Kuratoren Selfies von sich und ihrem Lieblingswerk mit der Facebook-Seite der LUDWIGGALERIE verlinken.

Grundschule ab Klasse 3, SEK I und II

TOP 10: 180 Minuten 40 € + 1 € Eintritt

TOP 5: 90 Minuten, 20 € + 1 € Eintritt

 

 

Kultur*Strolche

… machen einen Ausflug rund um Schloss Oberhausen. Mit allen Sinnen entdecken sie bei einem geführten Spaziergang am Schifffahrtskanal entlang über die Rehbergerbrücke das Kunstmuseum „LUDWIGGALERIE“ mit dem „Kleinen Schloss“ und dem „Großen Haus“.

Was hörst du...? Was riechst du...? Was siehst du...? Was findest du besonders schön? Halte deine ganz persönlichen Ansichten fest: zeichne, notiere oder schreibe Wörter … auf vorbereitete Postkarten, die du an Freunde und Familie verschicken kannst.

120 Minuten, Grundschule ab Klasse 2

Kostenfrei für Kulturstrolche (Abrechnung mit dem Kulturbüro)

 

 

Mein erstes Museum

…Kommt alles in die Tüte! Sammle Kunst wie Peter und Irene Ludwig, die unserem Museum in Oberhausen den Namen gegeben haben. Zeichne, male, schneide und klebe auf: Was hörst du? Was riechst du? Was siehst du? Sinnes-Postkarten mit Ohr, Nase, Auge und Mund sind vorbereitet für deine ganz persönliche Sammlung. Deine „Tüte Kunst“ kannst du als Erinnerung mitnehmen. Vielleicht magst du deine „Ansichtskarten“ als „Freundschaftspost“ verschicken.

90 Minuten, Kindergarten und Schule ab Klasse 1

20 Euro zzgl. erm. Eintritt von 1 Euro p. P.

  

FACHKONFERENZ:KUNST

Offenes Werkstattgespräch: Kunstgeschichte & Gestaltungsideen

Leitung: Sabine Falkenbach, Ursula Bendorf-Depenbrock

90 Min., 82 Euro, Gruppenbuchung: max. 5 PädagogInnen

 

 

Birthday*STAR

Feier deinen Geburtstag im Schloss!***

Für Kinder und Jugendliche, ab 6 Jahren

120 Min., 100 Euro zzgl. erm. Eintritt 1 Euro je Kind

 

 

 

RuhrKunstNachbarn

RuhrKunstNachbarn ist ein Kooperations- und Vermittlungsprojekt der RuhrKunstMuseen, gefördert durch die Stiftung Mercator. RuhrKunstNachbarn bietet SchülerInnen die Möglichkeit einer intensiven Auseinandersetzung mit den Kunstmuseen und ihren Sammlungen sowie der Urbanität des Ruhrgebiets.

 

Die Idee der RuhrKunstNachbarn greifen die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen und das Lehmbruck Museum Duisburg auf durch die Idee eines Freundschaftsprojekts:

LUDWIG TRIFFT WILHELM

Wer ist Wilhelm? Und was macht Herr Ludwig? Was haben die beiden gemeinsam? Auf Postkarten tragen die SchülerInnen ihre sensorischen Eindrücke zusammen, zeichnen, frottieren und gestalten Folienzeichnungen im selben Format. Die Karten verknüpfen auf vielfältige Weise das eigene subjektive Empfinden mit den städtischen und musealen Gegebenheiten und dienen dem Austausch zwischen den Museen im Sinne einer fiktiven Brieffreundschaft. Dabei bleiben einige Ansichtskarten der SchülerInnen sichtbar im Museum zurück.

 

Anmeldung Projektbüro:

 

Projektbüro RuhrKunstNachbarn

Sebastian Bartel, Dr. Karin Mohr

Projektmanagement RuhrKunstNachbarn

Projektbüro RuhrKunstNachbarn im Museum Folkwang

 

Museum Folkwang

Museumsplatz 1 | 45128 Essen

Tel 0201 8845 174     Fax 0201 889145 000

ruhrkunstnachbarn@ruhrkunstmuseen.com

 

 

Wochenende, Kindergeburtstag

Alle museumspädagogischen Angebote sind auch außerhalb der Schulzeit für Kinder- und Jugendgruppen buchbar.

Altersgemäße Führungen finden Sie unter http://www.ludwiggalerie.de/de/ausstellungen/fuehrungen/.

 

 

 

 

 

museuspädagogische Angebote zur Ausstellung STRUWWELPETER

 

Struwwelpeter reloaded
Struwwelpeter ist nur was für Kleine? Von wegen! Struwwelpeter ist von gestern? Wohl kaum! Musterknabe, Langeweiler – oder lieber Abenteurer? Es geht um den Reiz des Verbotenen und die Lust am Ungehorsam. Struwwels Nachfahren - Starke Kinder? Schwarze Pädagogik oder heilsamer Schock? Was erzählen uns die Geschichten von Heinrich Hoffmann heute?

 

STRUWWEL Figur

Wild/Strubbelig/Schaurig/Schön/: Von Grusel-Kindern und Chaos-Typen

 

STRUWWEL Salon

Bloß nicht… Bieder! Spießig! Artig! Brav! Wir schauen auf Struwwelpeters Mähne, Paulinchens Zöpfe - damals und heute: kritzeln mit Grafik-Stiften, kolorieren und kreieren coole Cuts und Schulhof-Trends: Dreadlocks, Afro, Lockenkopf? Pony? Bob? Dutt? Bauernzopf? In der STRUWWEL-Werkstatt kannst du außerdem Friseur-Puppen stylen: Kurzhaar kämmen? Zöpfe flechten? Locken zwirbeln für dein „Modisches Morgen“.

Kindergarten, Grundschule, Sek I, Sek II

90 Minuten: 20 Euro + erm. Eintritt 1 Euro je Schüler

 

 

STRUWWEL Spiel

SzenenSpiel und Reime Rap: Großer Auftritt für Feuerteufel, Handygucker, GangsterGang

 

Bühne frei für STRUWWEL Kinder

Finja „ist allein zu Haus, Die beiden Eltern waren aus“…

„Julian“ sprach die Mama, „Ich geh aus und du bleibst da“…

Leya „dachte nein! Das muss draußen herrlich sein!“…

„Wenn der Mike zur Schule geht“ … stets sein Blick: zum Himmel geht? zur Bude geht? zur Pfütze geht?

In der Ausstellung hören und lesen wir unglaublich aufregende alte und neue Geschichten vom Struwwelpeter (auch in Partnerarbeit oder Kleingruppen), erfinden Streiche, Katastrophen oder Reime für eine kleine Spielszene auf der „STRUWWEL Bühne“.

Grundschule ab Klasse 2

90 Minuten: 20 Euro + erm. Eintritt 1 Euro je Schüler

 

 

► STRUWWEL Mega Mucke

Gig/Sketch/Plot/RAMMSTEIN/Rap & Co.

 

„Immer wenn ich einsam bin/ Zieht es mich zum Feuer hin/ Warum ist die Sonne rund/ Warum werd ich nicht gesund“. Schaurig-schön hört sich die Struwwel-Adaption von „Paulinchen“ bei der Gruppe RAMMSTEIN und ihrem Song hilf mir! an.

Auf dem Rundgang durch die Ausstellung diskutieren wir die Entdeckungen und übertragen die Eindrücke in kurzen szenischen Darstellungen auf unsere eigene Wirklichkeit. Schon Struwwelpeter beherrschte freche Reime, die sich leicht in einen modernen Rap verwandeln lassen: „Wenn der Hans zu Schule geht, stets der Blick am Handy klebt“. Der „Struwwelpeter“ kann sich auch in einen Rap übers anders sein verwandeln und als Mobbing-Thema aktualisiert werden: „An den Händen beiden ließ er sich nicht schneiden – seine Nägel fast ein Jahr. Kämmen ließ er nicht sein Haar...“ Voll korrekt, Mann/ Voll geil, Alter!

Zwar stammt der „Struwwelpeter“ des Frankfurter Arztes und Psychiaters Heinrich Hoffmann aus dem Jahre 1844, aber veraltet ist er deswegen noch lange nicht. Über „böse Friederiche“, „Zappel-Philippe“ oder magersüchtige „Suppenkasper“ kann man noch weiterhin oft lesen. Das Werk will mit seiner überspitzten Darstellung wachrütteln und vor unvorsichtigem, unbedachtem oder sturem, eigensinnigem Verhalten warnen und dessen Folgen aufzeigen.

SEK I und II

90 Minuten: 20 Euro + erm. Eintritt 1 Euro je Schüler

 

 

STRUWWEL Geschichten

Streiche Pannen Katastrophen: „Struwwel“ neugekämmt und umfrisiert

ZAPPEL Philipp, LAUFRAD Schreck

Suppen-Kasper, Daumen-Lutscher, Zahnputz-Muffel, Spielplatz-Monster,…

Entdeckt in der Ausstellung Bildergeschichten, schreckliche Szenen, witzige Reime und gruselige Einfälle: Vielleicht hast du eigene Ideen? Stifte und Papier liegen bereit für Stimmungsbilder, Skizzen oder Bildgeschichten.

Kindergarten-Vorschulkinder, Grundschule ab Klasse 1

90 Minuten: 20 Euro + erm. Eintritt 1 Euro je Schüler

 

 

STRUWWEL Buch

Heinrich Hoffmann brauchte ein Buch als Weihnachtsgeschenk für seinen Sohn Carl.

Doch alle war viel zu langweilig und verstaubt. Daher schrieb und zeichnete er selbst ein Buch - die erste Bildergeschichte überhaupt, der Vorläufer des heutigen Comics.

Doch Buch ist nicht gleich Buch: es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Gestaltung. In der STRUWWEL Werkstatt bieten wir Raum für Bücherexperimente: Bilderbuch, Reimebuch, Stäbchenbuch, Zauberbuch, Pop-Up-Buch, Faltbuch…

Papiere, Falzbein und Stifte liegen bereit für deine Ideen:

Grundschule ab Klasse 2

90 Minuten: 20 Euro + erm. Eintritt 1 Euro je Schüler

 

 

STRUWWEL Stories: Schräge Geschichten, knallige Bilder und coole Bücher

The worst case: Welche Pleiten oder Gruselschocker können den Struwwelpeter toppen? Oder wie wäre es denn mal mit einem ANTI-Struwwel? Kopfstandgeschichten á la F. K. Waechter, die den Inhalt einfach umdrehen und am Ende stehen die Eltern dumm da? Alles möglich in der STRUWWEL-Geschichtenwerkstatt! Dabei experimentieren wir auch mit unterschiedlichen Buchformen. Der Struwwelpeter zeigt bereits eine moderne Bilddramaturgie, er gleicht einem Film in Buchform. Als einer der ersten teilte Heinrich Hoffmann eine Geschichte in einzelne Sequenzen auf, inspiriert von der Laterna Magica. Bei Hoffmann wird noch in Reimen erzählt, aber der Struwwelpeter lässt sich leicht mit Sprechblasen, Speedlines und Geräuschwörtern auch in einen Comic verwandeln.

SEK I und II 

90 Minuten: 20 Euro + erm. Eintritt 1 Euro je Schüler

 

 

STRUWWEL Media

Von Kindern für Kinder: alle Geschichten vom Struwwelpeter

 

STRUWWEL Kinder-Audio-Guide

Kinder der Luisenschule haben die Texte vom „Struwwelpeter“ und Geschichten von „Lola rast“ eingesprochen. In Kleingruppen gehen die SchülerInnen eigenständig durch die Ausstellung, hören Geschichten, betrachten Bilder, fertigen Skizzen und erfinden eigene Reime. In der STRUWWEL Werkstatt werden die Ergebnisse vervollständigt und präsentiert.

Kindergarten-Vorschulkinder, Grundschule ab Klasse 1

90 Minuten: 20 Euro + erm. Eintritt 1 Euro je Schüler

 

 

STRUWWEL Tag

Sie wählen zwei Angebote á 90 Minuten aus und verbringen mit Ihren Schüler*innen einen Drei-Stunden-Workshop in der STRUWWEL Werkstatt.

Grundschule ab Klasse 4, SEK I und SEK II

3 Stunden: 40 Euro + erm. Eintritt 1 Euro je Schüler

 

STRUWWEL Charts

SchülerInnen kuratieren und präsentieren ihre Top ARTS der aktuellen Ausstellung: Die LUDWIG CHARTS!

Nach einem Rundgang mit dem Schwerpunkt TOP 10 der aktuellen Ausstellung treffen kleine Kuratoren-Teams ihre eigene Wahl. Die Lieblingsgeschichten werden anschließend der ganzen Gruppe präsentiert. Im Mittelpunkt steht sowohl die inhaltliche Information als auch die Performance vor den Kunstwerken mit Übungen zur Körpersprache.

Zum Abschluss können die Kuratoren Selfies von sich und ihrem Lieblingswerk auf die Facebook-Seite der LUDWIGGALERIE stellen.

Grundschule ab Klasse 3, Sek I und II

TOP 10: 180 Minuten 40 Euro + 1 Euro Eintritt

TOP 5: 90 Minuten, 20 Euro + 1 Euro Eintritt

 

 

„Kultur*Strolche“

… machen einen Ausflug zum Schloss Oberhausen. Mit allen Sinnen entdecken sie bei einem geführten Spaziergang am Schifffahrtskanal entlang über die Rehbergerbrücke das Kunstmuseum „LUDWIGGALERIE“ mit dem „Kleinen Schloss“ und „Großen Haus“.
„Was hörst du?... Was riechst du?... Was siehst du?... Was findest du besonders schön?“ „Halte deine ganz persönlichen Ansichten fest: zeichne, notiere oder schreibe Wörter…“ auf vorbereitete Postkarten, die du an Freunde und Familie verschicken kannst.

Grundschule ab Klasse 2

120 Minuten, kostenfrei für Kulturstrolche (Abrechnung mit dem Kulturbüro)

 

 

Mein erstes Museum

…Kommt alles in die Tüte! Sammel Kunst wie Peter und Irene Ludwig, die unserem Museum in Oberhausen den Namen gegeben haben. Zeichne, schreibe oder male auf: Was hörst du? Was riechst du? Was siehst du? Sinnes-Postkarten mit Ohr, Nase, Auge und Mund sind vorbereitet für deine ganz persönliche Sammlung. Deine „Tüte Kunst“ kannst du als Erinnerung mitnehmen. Vielleicht magst du deine „Ansichtskarten“ als „Freundschaftspost“ verschicken.

Kindergarten und Schule ab Klasse 1

90 Minuten, 20 Euro + erm. Eintritt von 1 Euro je Kind

 

 

STRUWWEL Geburtstag

Feier deinen Geburtstag im Schloss!

Für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren

120 Minuten: 100 Euro + erm. Eintritt 1 Euro je Kind

 

 

 

STRUWWEL Familientag

Sonntag, 13. Oktober 15 – 17 Uhr 

Ein Schau! Spiel! Mitmach! Nachmittag!

 

Herbst- und Weihnachtsferien, Wochenende, Kindergeburtstag

Alle museumspädagogischen Angebote sind auch außerhalb der Schulzeit für Kinder- und Jugendgruppen buchbar.

 

 

 

 

 

Kontakt

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46

46049 Oberhausen

Tel 0208 4124928

Fax 0208 4124913


ludwiggalerie@oberhausen.de