LUDWIG CHARTS



LUDWIG CHARTS – Junge KuratorInnen wählen aus

 

Die LUDWIG CHARTS sind mittlerweile fester und beliebter Bestandteil des Programms für junge Menschen der LUDWIGGALERIE: Kinder und Jugendliche werden dabei zu Kuratorinnen und Kuratoren ausgebildet, um später Gleichaltrige durch das Museum zu führen. Dabei befassen sie sich intensiv mit der jeweiligen Ausstellung. Dann entscheiden sie individuell, welche Werke ihnen besonders gefallen und einigen sich schließlich gemeinsam in der Gruppe auf eine Auswahl von zehn Werken – die TOP 10. 

 

In der Vorbereitungsphase erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Coachings, die sie auf die anschließende Präsentation der TOP 10 vor Freunden und Verwandten, Mitschülern und Museumsbesuchern vorbereiten. Dazu gehören Körper- und Sprechtrainings mit der freien Theaterregisseurin Barbara Grubenbecher sowie mediale Workshops bei Kevin Casper vom Presseklub Oberhausen und Fotograf Axel Scherer. Geleitet wird das Projekt von Ursula Bendorf-Depenbrock und Sabine Falkenbach. Ebenso zum Team gehören Eva Depenbrock, Linda Schmitz, Davina Te Heesen, Gitta Winhuysen, Thomas Bäumen und Monika Kempkes. 

 

Die aktuell laufende zehnte von insgesamt zwölf Staffeln ist wieder eine Kooperation mit der Kulturschule Hauptschule Alstaden. Dort hat sich das Projekt mittlerweile herumgesprochen und ist längst zum Selbstläufer geworden. Die neuen Teilnehmer sind Lukas Bartel, Adrian Ehl, Nancy Harasis, Diana Kirschner, Samantha Mateling, Laiba Safi und Sarah Schottes. Mit dabei sind auch diesmal Kinder der Luisenschule und Falkensteinschule.

 

Am Freitag, 16. Dezember 2016, präsentieren die Peer-Teamer um 14 Uhr ihre TOP 10 öffentlich in der Artothek der LUDWIGGALERIE. Besonders sehenswert ist dabei auch das filmische Museumsportrait über die LUDWIG CHARTS von Eva Depenbrock. Bis zum Sonntag, 18. Dezember, 18 Uhr, können die Ergebnisse des Projekts in der Artothek von allen Besucherinnen und Besuchern besichtigt werden.
Außerdem sind wieder alle Interessierten eingeladen, partizipativ mit Stickern die eigene Reihenfolge der TOP 10 festzulegen und damit das Projekt zu unterstützen.

 

Mit ihrer Idee der LUDWIG CHARTS sicherten sich die Projektleiterinnen Ursula Bendorf-Depenbrock und Sabine Falkenbach noch bis Ende 2017 die volle Förderung durch Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Der Deutsche Museumsbund fördert die LUDWIG CHARTS seit 2013 im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.


Film zur aktuellen Staffel der LUDWIG CHARTS:


Weitere Staffeln der LUDWIG CHARTS finden Sie hier:


Mediathek


Kontakt

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen

Konrad-Adenauer-Allee 46

46049 Oberhausen

Tel 0208 4124928

Fax 0208 4124913


ludwiggalerie@oberhausen.de